Heimatliebe – Rossini in Wildbad

königliches Kurtheater

Bienenfleißig wird auch im Jubiläumsjahr (30 Jahre Rossini in Wildbad, 150. Todestag des Komponisten) wieder Belcanto produziert!

 

Sonnenuntergang auf dem Sommerberg

Rossini in Wildbad ist ein Festival der besonderen, atmosphärisch wie akustisch unverwechselbaren und schönen Spielorte in erholsamen Ambiente:

Das königliche Kurtheater ist ein Raum zum Verlieben, das Forum König-Karls-Bad ein idealer Prachtbau für Kammerkonzerte und der Turm des Baumwipfelpfades ist ein einmaliger, unvergleichlicher Konzertort. Und wenn das Wetter mitspielt, erlebt man die einzigartige Stimmung eines Sonnenuntergangs begleitet durch bezaubernde Klänge.

Rossini Festival im königlichen Kurtheater

 

Im 30. Jubiläumsjahr ist das Land Baden-Württemberg erstmals stärkster Förderer des international renommierten Festivals ROSSINI IN WILDBAD. Mit einer Sonderzuwendung des Kunstministeriums und einer gleichzeitigen Förderung der Baden-Württemberg-Stiftung greift das Land einer Institution, die unter ihrem Intendanten Jochen Schönleber klug mit denkbar niedrigstem Budget wirtschaftet, kräftig unter die Arme. Ministerpräsident Winfried Kretschmann ist der Schirmherr des Jubiläumsfestivals, als Ehrengast wird Staatssekretärin Petra Olschowski vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst erwartet.

 

Ich freu mich jedenfalls auf eine abwechslungsreiche, spannende und stimmungsvolle Festivalzeit.

Bis bald eure Schwarzwälderin Andrea Schmid, Mitarbeiterin Touristik Bad Wildbad

 

 

 

 

 

 

2 Antworten auf „Heimatliebe – Rossini in Wildbad“

  1. Sommerberg und Kurpark – ein Traum trotz hochsommerlicher Hitze

    Dieser Meinung waren vergangenen Sonntag alt und jung in Scharen, sowohl auf dem Sommerberg und auf dem Baumwipfelpfad als auch im Kurpark bei Kaffee & Kuchen, am Bachlauf oder beim Enten füttern. Das fröhlich, bunte Getummel war aber keineswegs laut und drängend.
    Ein kleiner Verbesserungsvorschlag wäre die Ausschilderung des Fußweges von der Talstation der Sommerbergbahn hoch zu. Sicherlich gibt es nicht viele Möglichkeiten, aber doch die ein oder andere Wegkreuzung, die zu kleinen Verunsicherungen führt. Der Weg ist sehr schön, schattig und leicht zu bewältigen, was man aufgrund der Zick-Zack-Signatur im Stadtplan und aufgrund fehlender Höhenangaben nicht vermuten möchte.

    1. Vielen dank für Ihren Hinweis. Im Moment sind wir gerade dabei, die Ausschilderung rund um Wildbad und Sommerberg zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.